Das PraiseCamp wurde live in Thun aufgezeichnet. (Bild: PraiseCamp 2020, Sasha Wilson)

Es war eine noch nie dagewesene Sache: Das grösste christliche Jugendcamp der Schweiz, das PraiseCamp, fand komplett digital statt. Die Abendprogramme und Workshops zogen Einzelpersonen, Familien, WGs und Jugendgruppen vor den Bildschirm, zeitweise waren über 1000 Geräte live zugeschaltet. Der Aufwand hat sich gemäss den Organisatoren – Bibellesebund, Campus für Christus, King’s Kids und SEA Jugendallianz – gelohnt. Sie ziehen eine positive Bilanz.

 

Tagsüber bot das digitale PraiseCamp den lokalen Gruppen vielfältige Angebote, die sie individuell nutzen konnten und die das Thema «MUTIG & FREI – Jesus nachfolgen» praktisch werden liessen. So konnten die am Abend gehörten Referate jeweils am Vormittag vertieft werden – immer mit dem Ziel, den Jugendlichen konkrete Hilfestellungen für ihren Alltag anzubieten. Beispielsweise gab es kurze Videos zu verschiedenen Alltagssituationen, in welchen sie ermutigt wurden, «MUTIG & FREI» Freundschaften zu pflegen, auf Social Media unterwegs zu sein oder mit Geld umzugehen. Zudem standen kreative gemeinsame Aktionen auf dem Programm. So wurden kurzerhand ÖV-Angestellte und Gesundheitspersonal von lokalen Gruppen mit Dankes-Nachrichten überrascht.

 

Die aktuelle Lage erforderte im Vorfeld viel Flexibilität bei der Planung des PraiseCamps und brachte einige Anpassungen mit sich. Dass sich die Jugendlichen auch zuhause als Teil des PraiseCamps fühlen, war eines der grossen Ziele der Organisatoren. Verschiedene Rückmeldungen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern zeigen, dass dies gut gelungen ist.

 

Damit das Thema, MUTIG & FREI Jesus nachzufolgen, über das PraiseCamp hinaus seine Wirkung entfalten kann, gibt es verschiedene Hilfestellungen. Sämtliche live ausgestrahlten Inputs können als Package oder einzeln zu einem günstigen Preis bezogen werden. In der offiziellen Camp-App sind praktische Videos für die individuelle Nacharbeit aufgeschaltet. Zudem zählen die Organisatoren auf die lokalen Kirchgemeinden, welche eng mit den Jugendlichen unterwegs sind.