In der Person Jesu Christi gründet sich über alle Konfessionen und Denominationen hinweg unsere gemeinsame christliche Mitte. An den Studientagen 2018 wollen wir der Frage nachgehen, was ein Leben «in Christus» im 21. Jahrhundert bedeutet. Bewusst nehmen wir dabei Bezug auf den ökumenischen Gottesdienst «Gemeinsam zur Mitte» vom 1. April 2017 in Zug. Wir suchen nach Wegen, wie sich die Kirchen in der Schweiz weiter auf die gemeinsame Mitte zubewegen können.

 

Ökumenischer Gottesdienst am 22. Juni
Im Rahmen der Studientage findet am 22. Juni ein ökumenischer Gottesdienst statt. Es soll also nicht nur über Christus gesprochen, sondern gemeinsam auch Christus gefeiert werden. Predigen werden SEK Ratspräsident Gottfried Locher und Bischof Felix Gmür. Weitere Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen Kirchen, Konfessionen und Bewegungen werden die Liturgie gestalten. Die SEA unterstützt diesen Gottesdienst als Partnerin. Komm und sieh!

Download PDF
Flyer Studientage

 

Der ökumenische Gottesdienst wird getragen und organisiert von:
Schweizerische Evangelische Allianz SEA, Réseau évangélique suisse (RES), Landeskirchenforum (LKF), Schweizer Bischofskonferenz, Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund (SEK), Campus für Christus, Freikirchen Schweiz, Studienzentrum für Glaube und Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in der Schweiz (AGCK), Miteinander für Europa