Stabübergabe bei INTERACTION (v.l.): Matthieu Dobler Paganoni übernimmt von Peter Seeberger und Olivier Tezgören.

Beim Dachverband christlicher Hilfswerke INTERACTION, einer Arbeitsgemeinschaft der Schweizerischen Evangelischen Allianz SEA, erfolgt im Juli ein Leitungswechsel. StopArmut-Kampagnenleiter Peter Seeberger und INTERACTION-Geschäftsführer Olivier Tezgören übertragen ihre Aufgaben an Matthieu Dobler Paganoni.

 

Matthieu Dobler Paganoni wird ab 1. Juli in einem 80-Prozent-Pensum sowohl für die Führung des Dachverbands als auch der Sensibilisierungskampagne StopArmut verantwortlich sein. Die bisherige Geschäftsleitung und der Vorstand verbinden mit diesem Wechsel die Möglichkeit, die Führungsstruktur und Ausrichtung der Organisation im Hinblick auf wichtige anstehende Veränderungsprozesse zu stärken. Olivier Tezgören und Peter Seeberger nützen die Gelegenheit, sich einer neuen Herausforderung ausserhalb des Verbands zu stellen.

 

Matthieu Dobler Paganoni studierte Soziologie und Theologie (BA) an der Universität Basel sowie International Development Studies (MA) an der Philipps Universität Marburg und der Ateneo de Manila Universität auf den Philippinen. Er war in den vergangenen fünf Jahren als Co-Landesdirektor für die christliche NGO Mennonite Central Committee (MCC) in San Pedro Sula, Honduras tätig. Dort leitete er ein interkulturelles Team und begleitete die lokalen Partnerorganisationen (Kirchen und NGOs) in der Umsetzung ihrer Entwicklungsprojekte in den Bereichen Bildung, Friedensförderung, nachhaltige Landwirtschaft und Migration. Fragen zur integralen Mission, zur Gerechtigkeit aus biblischer Perspektive und zur Rolle von Christen in der globalen Armutsbekämpfung sind Kernthemen seiner persönlichen und professionellen Ausrichtung. Matthieu Dobler Paganoni ist verheiratet und Vater einer zweijährigen Tochter. Zusammen mit seiner Familie lebt er im Raum Basel und ist Teil der Evangelischen Mennonitengemeinde Schänzli in Muttenz.